In der Natur oder zu Hause, so geht die stilsichere Weindegustation Damit das Tasting ein Fest für alle Sinne wird, haben die Sommeliers von Aligro diese hilfreichen Tipps für Sie zusammengestellt.

Eine Weindegustation muss keine steife Angelegenheit sein und eignet sich perfekt für gesellige Treffen unter Freunden. Damit das Tasting ein Fest für alle Sinne wird, haben die Sommeliers von Aligro diese hilfreichen Tipps für Sie zusammengestellt.

1- Gästeliste
Laden Sie sechs bis zehn Freunde ein. Ist die Gruppe kleiner, bleiben die Flaschen halb voll. Bei zu vielen Gästen hingegen wird es schnell chaotisch. Rechnen Sie mit 4cl pro Weinsorte und Person. Diese 18 Portionen pro Flasche erlauben auch einen zweiten oder dritten Probeschluck.

2- Weinauswahl
Für gute Unterhaltung empfiehlt sich eine thematische Weinauswahl, z. B. nach Region, Land, Traubensorte, Jahrgang oder Farbe. Die Sommeliers von ALIGRO helfen Ihnen gerne, ein passendes Thema aus mehr als 800 Weinen zu finden.

3- Kennerwissen
Informieren Sie sich über die Weine, die Sie zum Probieren anbieten und überraschen Sie Ihre Freunde mit spannenden Infos zur Herkunft, Rebe und Machart. Unterhaltsam kann auch ein Blatt mit den gängigsten Begriffen aus der Weinsprache sein.

4- Location
Führen Sie Ihre Weindegustation bei Ihnen zu Hause, in einem Eventlokal oder in der Natur durch? Damit sich alle Sinneseindrücke ungestört entfalten können, braucht es viel Licht und genügen frische Luft. Auf einem weissen Tuch oder Tisch lässt sich der Farbverlauf des Weins ausserdem besonders gut begutachten.

5- Vorbereitung
Nase und Gaumen spielen bei der Weinverkostung eine zentrale Rolle. Ihre Gruppe sollte deshalb unparfümiert zur Degustation erscheinen und nicht kurz vorher gegessen haben. Auch Zigaretten, Kaugummi und Zahnpasta können das Geschmackserlebnis einschränken.

6- Zubehör
Zur Degustation gehören Spucknapf, Korkenzieher und passende Weingläser: Ein schlankes Glas für den weissen und ein bauchiges für den roten Wein. Halten Sie die Gläser immer am Fuss.

7- Temperatur
Degustieren Sie alle Weine mit der gleichen Temperatur: 10 Grad für Weissweine und 14 Grad für Rotweine. Letztere sollten Sie bereits vor dem Degustieren öffnen. Durch den Kontakt mit Sauerstoff entfalten sie all ihre Aromen.

8- Reihenfolge
Es gilt: Leichte Weine zuerst, schwere Weine am Schluss. Auch in Bezug auf den Alkoholgehalt.

9- Degustieren
– Mit den Augen: Schwenken Sie das Glas und begutachten Sie die Farbe.
– Mit der Nase: Riechen Sie Beeren, Früchte und Gewürze? Oder gar Leder, Tabak und Holz?
– Mit dem Gaumen: Schmeckt der Wein? Sind die Aromen im Gaumen gleich wie in der Nase?
Spucken Sie den Wein nach der Verkostung entweder in den Spucknapf oder gönnen Sie sich einen Schluck.

10- Bewertung
Auf einem Auswertungsbogen bewerten Ihre Gäste die Weine nach Kriterien wie Farbe, Geruch und Geschmack und notieren ihre Eindrücke. Nehmen Sie sich Zeit für ausgiebige Diskussionen. Am Ende des Abends können sie gemeinsam den Siegerwein küren.

11- Neutralisieren
Zwischen den Verkostungen sollten Sie Ihre Geschmacksrezeptoren mit Brot neutralisieren und mit Wasser nachspülen.

Welche Weine für seine Degustation auswählen?

>   ENTDECKEN SIE UNSERE TIPPS

Weine soweit das Auge reicht

Das in der Schweiz einzigartige ALIGRO Cash & Carry-Konzept steht allen offen, die an den Vorteilen des Grosshandels interessiert sind: Eine einzigartige Auswahl an Lebensmitteln, Nonfood-Artikeln und ein riesiges Weinsortiment mit über 800 Weinen zu dauerhaften Vorzugspreisen. Dazu profitieren Sie jede Woche von 2000 neuen Aktionen in den schweizweit 14 Aligro-Einkaufsmärkten. Holen Sie sich jetzt Ihre Kundenkarte und profitieren Sie von zusätzlichen Vorteilen.

WEINAKTIONEN ANZEIGEN

Lasst uns die guten Tropfen feiern! ALIGROs Weinfest von 21. September bis 3. Oktober 2020