Ein Markt trotzt der Pandemie: Die Metzgerei in Genf – Beispiel des Widerstands Die Vorhersagen waren pessimistisch aber die Kundschaft der Metzgerei im ALIGRO-Markt in Genf ist treu geblieben und es sind sogar neue Kunden hinzugekommen.

Mit den von den eidgenössischen und kantonalen Behörden erlassenen Einschränkungen im Jahr 2020, waren die Vorhersagen eher pessimistisch. Aber die Kundschaft der Metzgerei im ALIGRO-Markt in Genf ist treu geblieben und es sind sogar neue Kunden hinzugekommen.

Der Genfer Markt war der erste, er wurde 1966 eröffnet. Mit einem breit gefächerten und internationalen Kundenkreis ist er der Markt mit den meisten Mitarbeitenden und der grössten kumulierten Berufserfahrung. Das garantiert Stabilität und Produktkenntnis, aber vor allem auch ein grosses Vertrauensverhältnis mit den Kunden.

Die Genfer Aligro-Metzgerei, eine der grössten in der Schweiz, verzeichnete 2020 einen Umsatzwachstum dank den Privatkunden. An der Spitze dieser Metzgerei steht Jean-Marie Pourraz, der demnächst sein 30-jähriges Jubiläum bei ALIGRO feiert.

Wie haben Sie die Situation erlebt, als die Restaurants und die Grenzen geschlossen wurden?
Wir haben rasch unsere Profikunden verloren mit Ausnahme derer, die Lieferungen nach Hause vornahmen oder einen Take-Away-Service anboten. Auf der anderen Seite bemerkten wir über Nacht einen rasanten Anstieg der Privatkunden, welche kamen, um Vorräte einzukaufen.

Und vor Weihnachten? Sie waren gegen Ende 2020 der am stärksten von der Pandemie betroffene Kanton…
Wir hatten die erneuten Restaurantschliessungen irgendwie erwartet. Gleichzeitig haben sich mehr Profikunden für Lieferungen nach Hause organisiert. Wir hatten demzufolge einige relativ arbeitsreiche Wochenenden, besonders Ende November.

Sie haben schliesslich trotz der Pandemie sehr gute Ergebnisse erzielt, hatten Sie damit gerechnet?
Nein, anfangs natürlich nicht, aber wir passten uns sehr schnell an. Das ganze Team war daran beteiligt. Wir haben auch das Angebot an Charcuterie und Fleisch in Schalen erweitert. In der Verarbeitung haben wir fortlaufend Steaks für die Privatkunden zubereitet.