ALIGRO Matran: Ein angenehmer und grosszügiger Markt Der 4. ALIGRO-Markt in Matran, im Kanton Freiburg, hat seine Pforten im Januar 2012 geöffnet.

Der 4. ALIGRO-Markt in Matran, im Kanton Freiburg, hat seine Pforten im Januar 2012 geöffnet. Sieben Jahre nach dem Bau des Marktes in Sitten wurden im Abstand von fast einem Jahr die Verkaufsstellen in Matran und Schlieren (ZH) eröffnet.

Im geschäftigen Industriegebiet von Avry gelegen, ist ALIGRO Matran leicht über die Autobahn zu erreichen. Der Markt wurde auf der Grundlage von 3 bereits bestehenden Gebäuden errichtet, von denen das Hauptgebäude eine Glühbirnenfabrik war. Viele Elemente sind erhalten geblieben, insbesondere die Hauptpfeiler und die Decke, die einfach neu gestrichen wurden. Im unteren Erdgeschoss, wo sich das Lager befindet, sind sogar die Markierungen auf dem Boden der alten Fabrik erhalten geblieben.

Da die ersten 3 aufgebauten Märkte Opfer ihres Erfolges wurden und heute unter Platzmangel leiden, wurde der Markt in Matran mit einer grösseren Handelsfläche geplant. Abgesehen vom grossen Lagerraum und den Parkplätzen auf mehreren Etagen, erstreckt sich die Verkaufsfläche auf über 10’000 m2. Selbst bei durchschnittlich 1100 Kunden pro Tag ermöglicht diese grosse Kapazität ein sehr angenehmes Kundenerlebnis. Nach dem Lebensmittel- und Getränkesektor folgt der Bereich für Frischprodukte mit einer Fläche von mehr als 3000 m2. Dank der offenen Fischabteilung kann der Kunde alle Produkte auf einen Blick entdecken.

Beim Durchqueren der Regale, weckt der Duft der Cuchaule (Briochebrot mit Safran), die an Ort und Stelle hergestellt wird, Ihre Geschmacksnerven. Zahlreiche lokale Produkte, wie zum Beispiel die Spezialitäten der Bénichon, erinnern uns daran, dass wir uns im Kanton Freiburg befinden.

Täglich arbeiten 70 Mitarbeiter daran, die beste Verfügbarkeit der Produkte in den Regalen zu gewährleisten. Dabei geht es um die Regalplatzierung, aber auch um die Verwaltung von Kundenbestellungen und -reservierungen, Lagerbeständen, verschiedenen Kundenwünschen und den Service an der Kaffeebar. Auf der anderen Seite werden die täglichen Bestellungen für Frischprodukte direkt bei unseren Lieferanten aufgegeben, um einen ausreichenden Lagerbestand zu gewährleisten und gleichzeitig Lebensmittelabfälle zu vermeiden. In der Abteilung Wareneingang, dem Nervenzentrum des Marktes, erhält das Team täglich mehr als 100 Paletten.

David Crohin, Marktverantwortlicher, erklärt: „Egal ob es sich um Profi- oder Privatkunden handelt, ich stelle sicher, dass wir ihnen die besten Dienstleistungen bieten, ganz nach dem Motto des Unternehmens: „Wir sind immer für Sie da“. Dazu gehören die Motivation unserer Teams und die Aufrechterhaltung ihrer Sicherheit.»

Was die Kunden betrifft, ist es ihm eine Freude mit ihnen Kontakt zu haben. „Unsere Kunden sind pragmatisch, freundlich und lebensfroh. Es ist mir ein Vergnügen, sie stets willkommen zu heissen. Ausserdem ist die Kaffeebar immer gut besucht, egal zu welcher Tageszeit. Matran hat die Besonderheit, den höchsten Anteil an Privatkunden zu haben, auch wenn die Mehrheit der Kunden Gastronomen sind.

Der Marktverantwortliche schliesst: „Wenn ich ALIGRO Matran vorstellen müsste, würde ich sagen, dass das Geschäft grossflächig und sehr angenehm für unsere Kunden ist und dass sie hier alles finden, was sie brauchen, einschliesslich regionale Produkte. Wir befinden uns in einer gemütlichen Region, in der die Kunden den Kontakt schätzen, gerne unsere Rayons entdecken und sich bei einem guten Kaffee unterhalten.»

ALIGRO Matran, Innenansicht des Geschäfts
ALIGRO Matran, Aussenansicht des Geschäfts
ALIGRO Matran, Facts & Figures